Abschlusstabelle Spielsaison 2018/19

Rang Mannschaft 1 2 3 4 MPkt BPkt
1. SV Stauden I ** 5

5
10 - 2 27,0 - 21,0
2. SK Klosterlechfeld II 3
** 3
3
6 - 6 22,5 - 25,5
3. SK Bobingen I
5
**
4 - 8 23,5 - 24,5
4. SK Krumbach II 3
5

** 4 - 8 23,0 - 25,0
 
   

6.Runde am 16.3.2019

  SK Bobingen I DWZ - SK Klosterlechfeld II DWZ 3½ - 4½
1 1 Zapf, Alexander 1932 - 1 Koelbl, Wolfgang 1876 + - -
2 2 Schudra, Wassili 1783 - 2 Jahn, Manuel 1807 - - +
3 4 Glaab, Holger, Dr. 1659 - 4 Hoffmann, Stefan 1657 ½ - ½
4 5 Kienle, Paul 1588 - 5 Müller, Georg 1835 ½ - ½
5 6 Degle, Kevin 1546 - 7 Nebel, Joshua 1438 0 - 1
6 7 Degle, Walter 1578 - 8 Fischer, Anton 1433 ½ - ½
7 8 Schuster, Christian 1315 - 14 Lehmann, Erik 1572 ½ - ½
8 11 Nieberle, Julia 1549 - 21 Schestak, Werner 1535 ½ - ½
Schnitt: 1618 - Schnitt: 1644  
 
   

5. Runde am 02.03.19

  SV Stauden I DWZ - SK Bobingen I DWZ 4½ - 3½
1 1 Redemann, Dietmar 1706 - 1 Zapf, Alexander 1932 0 - 1
2 2 Schuster, Reinhold 1720 - 2 Schudra, Wassili 1783 + - -
3 4 Singl, Stefan 1670 - 3 Friedrich, Wolfgang 1767 + - -
4 6 Konradt, Michael 1620 - 4 Glaab, Holger, Dr. 1659 + - -
5 7 Lutz, Karl 1552 - 5 Kienle, Paul 1588 ½ - ½
6 8 Fischer, Guido 1560 - 6 Degle, Kevin 1546 1 - 0
7 10 Müller, Rolf 1457 - 7 Degle, Walter 1578 0 - 1
8 20 Schaffer, Werner 864 - 9 Becker, Dieter 1543 0 - 1
Schnitt: 1518 - Schnitt: 1674  
 
   

 

4. Runde Krumbach vs Bobingen

Am 2 Februar empfingen wir zum Rückspiel in der 4. Runde der Kreisklasse die Mannschaft aus Bobingen. Nach der unglücklichen Niederlage beim Hinspiel standen diesmal mit Ralf Möckel und Franz Brosch gleich zwei Stammspieler leider nicht zur Verfügung.  Unseren sympathischen Gästen aus Bobingen ging es jedoch ganz genauso, und sie waren aus diesem Grunde mit nur 6 Spielern angereist. Die Bretter 2 und 3 blieben daher unbesetzt, Gerhard und Johann kamen zu kampflosen Siegen und es stand sofort  2:0 für uns. Ich selbst hatte am 5. Brett mit Schwarz eine unspektakuläre und ausgeglichene Eröffnung. Auf Grund des Spielstandes bot ich nach Abtausch der Damen Remis, welches von Kevin Degle auch angenommen wurde. Nach etwa 2,5 Stunden konnte Eckhard mit einer sehr souverän abgewickelten Partie am Brett 7 den nächsten vollen Punkt für uns verbuchen. Rupert hatte es am 6. Brett mit Christian, dem Jüngsten der Gäste zu tun. Eine unkorrekte Abwicklung von Rupert mit den Türmen führte dann jedoch leider zur Niederlage und so stand es nun 3,5:1,5.   Auf 4 hatte Georg erneut eine sehr interessante Stellung auf dem Brett. Nach einem geschlossenen Sizilianer gelang es ihm, eine richtige Druckstellung gegen seinen Gegner aufzubauen. Dieser verteidigte sich aber hartnäckig und gekonnt, so dass im Mittelspiel Gewinnchancen für beide Seiten entstanden. Georg tat es dann mir nach und bot mit Blick auf das Mannschaftsergebnis Remis. Damit stand es nun 4:2 und es fehlte uns bei zwei noch laufenden Partien letztendlich nur noch ein halber Punkt zum Mannschaftserfolg. Wolfram hatte am 8. Brett sehr lange eine mindestens ausgeglichene Stellung, musste dann jedoch nach etwa 3,5 Stunden seiner Gegnerin den ganzen Punkt überlassen. Wie schon in Bobingen waren es auch diesmal wieder die Strategen Alexander Zapf und unser Jens am 1. Brett, die zuletzt noch am Tisch saßen. Jens hatte in der Eröffnung einen Bauern geopfert für ein freies Spiel seiner Figuren. Mit den schwarzen Steinen agierend konnte er danach diese schließlich sehr effektiv entwickeln. Nun waren jedoch inzwischen die Uhren auf beiden Seiten schon sehr weit fort geschritten - sollte sich vielleicht wieder ein ähnlicher Krimi wie in der ersten Runde abspielen?  Gott sei Dank nicht, denn man einigte sich in leicht vorteilhafter Stellung für Jens schließlich ganz friedlich auf ein Remis. Damit hatten wir am Ende mit 4,5 Punkten die Nase vorn und den Mannschaftserfolg in der Tasche.   

 

Geschrieben von Michael Dietmair

 

Veröffentlicht: 03. Februar 2019

 

4. Runde am 02.02.19
  SK Krumbach II DWZ - SK Bobingen I DWZ 4½ - 3½
1 1 Seidl, Jens 1831 - 1 Zapf, Alexander 1932 ½ - ½
2 2 Haugg, Gerhard 1550 - 3 Friedrich, Wolfgang 1767 + - -
3 5 Fischer, Johann 1554 - 4 Glaab, Holger, Dr. 1659 + - -
4 6 Eppler, Georg 1567 - 5 Kienle, Paul 1588 ½ - ½
5 7 Dietmair, Michael 1616 - 6 Degle, Kevin 1546 ½ - ½
6 10 Strobl, Rupert 854 - 8 Schuster, Christian 1315 0 - 1
7 11 Reincke, Eckhard 1507 - 9 Becker, Dieter 1543 1 - 0
8 13 Lobermeier, Wolfram 1205 - 11 Nieberle, Julia 1549 0 - 1
Schnitt: 1460 - Schnitt: 1612  
 
   
  3. Runde am 12.1.2019          
  SK Klosterlechfeld II DWZ - SK Bobingen I DWZ 3 - 5
1 1 Koelbl, Wolfgang 1895 - 1 Zapf, Alexander 1932 0 - 1
2 2 Jahn, Manuel 1807 - 4 Glaab, Holger, Dr. 1659 ½ - ½
3 3 Milling, Manuel 1722 - 5 Kienle, Paul 1588 ½ - ½
4 5 Müller, Georg 1835 - 6 Degle, Kevin 1546 - - +
5 6 Kaspar, Florian 1728 - 7 Degle, Walter 1578 ½ - ½
6 7 Nebel, Joshua 1432 - 8 Schuster, Christian 1260 0 - 1
7 8 Fischer, Anton 1433 - 9 Becker, Dieter 1543 1 - 0
8 14 Lehmann, Erik 1572 - 11 Nieberle, Julia 1549 ½ - ½
Schnitt: 1678 - Schnitt: 1581  
 
   
       2. Runde am 17.11.18 |          
  SK Bobingen I DWZ - SV Stauden I DWZ 3½ - 4½
1 1 Zapf, Alexander 1932 - 1 Redemann, Dietmar 1728 1 - 0
2 3 Friedrich, Wolfgang 1766 - 2 Schuster, Reinhold 1720 0 - 1
3 4 Glaab, Holger, Dr. 1659 - 4 Singl, Stefan 1670 ½ - ½
4 5 Kienle, Paul 1588 - 6 Konradt, Michael 1620 ½ - ½
5 7 Degle, Walter 1578 - 7 Lutz, Karl 1552 ½ - ½
6 8 Schuster, Christian 1260 - 8 Fischer, Guido 1560 0 - 1
7 9 Becker, Dieter 1543 - 10 Müller, Rolf 1457 ½ - ½
8 11 Nieberle, Julia 1549 - 11 Lutzenberger, Hermann 1453 ½ - ½
Schnitt: 1609 - Schnitt: 1595  
 
   
1. Runde am 27.10.18
  SK Bobingen I DWZ - SK Krumbach II DWZ 4½ - 3½
1 1 Zapf, Alexander 1932 - 1 Seidl, Jens 1831 1 - 0
2 3 Friedrich, Wolfgang 1766 - 2 Haugg, Gerhard 1653 0 - 1
3 4 Glaab, Holger, Dr. 1659 - 5 Fischer, Johann 1554 ½ - ½
4 6 Degle, Kevin 1546 - 6 Eppler, Georg 1567 ½ - ½
5 7 Degle, Walter 1578 - 7 Dietmair, Michael 1616 ½ - ½
6 8 Schuster, Christian 1260 - 8 Möckel, Ralf 1556 ½ - ½
7 9 Becker, Dieter 1543 - 9 Brosch, Franz 1474 ½ - ½
8 11 Nieberle, Julia 1549 - 10 Strobl, Rupert 854 1 - 0
Schnitt: 1604 - Schnitt: 1513  
 
   

 

Geschrieben von Josef Fischer

 

Veröffentlicht: 08. November 2018

 

Bobingen I – Krumbach II              4,5 – 3,5

 

Jens kam aus der Eröffnung nicht richtig gut heraus, aber im Laufe des Spiels wurde er immer stärker. Er war noch unser letzter Kämpfer am Brett und durch den Zeitvorteil von über einer Minute gegenüber Zapf mit 22 Sekunden (für 17 Züge!) rechneten wir damit, dass er uns noch den Mannschaftssieg erkämpfen kann. Völlig überraschend verlor Jens durch Zeit.Gerhard spielte eine sehr gute Partie und lies seinen Gegner nicht richtig ins Spiel kommen. Das war ein wichtiger Punkt für uns.Johann hatte mit Weiß lange das Spiel unter Kontrolle. Nach 17 Zügen bekam er das Remisangebot. Dieses wurde abgelehnt, da an allen anderen Brettern noch keine Entscheidung abzusehen war. Das zweite Angebot nach 42 Zügen wurde auf Grund des Spielstandes angenommen.Georg kam mit Schwarz gut aus der Eröffnung heraus, stand zwischendurch besser. Im weiteren Spielverlauf nahm er das Remis seines Gegners an.Michael spielte ebenfalls eine gute Partie. Konnte aber seine Überlegenheit leider nicht bis zum Schluss halten und nahm das Remisangebot von Degle an.Auch Ralf gelang es nicht, seine bessere Stellung zum Sieg zu bringen. Spielergebnis RemisNach der Eröffnung mit c4 Sc3 Abtausch des Springers von Franz gegen den weißen Läufer konnte Franz zwar einen Bauern gewinnen, der eigene d-Bauer war aber schwer zu verteidigen. Des Weiteren war auch der f-Bauer von Franz von Dame und Turm angegriffen.
Das Angebot von Franz die Dame zu tauschen wurde abgelehnt - stattdessen holte Becker den b Bauern von Franz.Dabei übersah der Gegner das Abzugsschach mit dem Läufer auf h7 mit schlagen des Bauern - danach konnte Franz die Dame schlagen und einen weiteren Bauer auf c6 schlagen.Mit einem Dauerschach durch die Dame hatte Franz ein Remis schon sicher - aber bei 2 Bauern Vorteil wollte er mehr.Leider nutzte er seinen Vorteil nicht aus,  so dass die Partie nach 4 Stunden und jeweils 2 Bauern und einem Turm auf dem Brett mit einem Remis endete.Rupert spielte auch eine gute Partie. Das Remisangebot lehnte er ab, da er zu diesem Zeitpunkt besser stand. Leider musste er sich später nach Turmverlust geschlagen geben.

 

Zeit in Deutschland
Datum heute
Spielabend für Kinder/Jugend jeden 2.Montag um 18°° außerhalb der Ferien,
Counter

interessante Links

2700chess.com for more details and full list

!! Eröffnungsschule !!


Besucherzaehler